Leistungen

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,

schöne und gesunde Zähne wirken sich positiv auf Ihr Wohlbefinden, Ihre Gesundheit und auf Ihre Persönlichkeit aus. Deshalb ist es unser Ziel, Ihre natürlichen Zähne gesund zu erhalten und sicherzustellen, dass keine weiteren Schäden an Zähnen und im Mund auftreten.

 

Das Cerec-System

Der Name CEREC steht für Ceramic Reconstruction. Das Verfahren bewährt sich seit 1985 im klinischen Einsatz. Es können damit vollkeramische Füllungen und (Teil-) Kronen in einer einzigen Behandlungssitzung angefertigt werden. Provisorische Füllungen und Kronen sind damit nicht mehr notwendig.
Das CEREC-System besteht aus einer Aufnahme- und einer Schleifeinheit. Die Aufnahmeeinheit besteht aus einem mobilen PC, an dem eine Messkamera angeschlossen ist. Der beschliffene Zahn wird ohne Berührung mit der Kamera abgetastet. Anschließend wird die maßgenaue Abbildung an die Schleifeinheit übermittelt. Dort wird ein Keramikblock passend zur Farbe und Größe der neuen Krone erzeugt. Innerhalb von 10-20 Minuten ist der Schleifvorgang abgeschlossen und die fertige Krone kann auf den Zahn gesetzt werden. Kontaktpunkte und Bisshöhe werden dann genau justiert. Die komplette Behandlung dauert insgesamt circa 60-90 Minuten.

mehr >

nach oben

 

Ganzheitliche Zahnmedizin

Erkrankungen der Zähne und Kiefer können allgemeine Gesundheitsstörungen hervorrufen. Daher dürfen die Zähne nicht isoliert betrachtet werden, vielmehr sind sie Teil des gesamten Organsystems. Amalgam-Ausleitung aus den Depots im Körper, Austestung verträglicher Zahnmaterialien sowie Diagnose und Therapie chronischer Entzündungen („Herde“) im Kiefer werden in Zusammenarbeit mit spezialisierten Ärzten und Heilpraktikern durchgeführt.

nach oben

 

Prophylaxe

Schöne und gesunde Zähne ein Leben lang
Das wichtigste Ziel von Prophylaxe ist es, Ihre eigenen natürlichen Zähne gesund zu erhalten und die Lebensdauer Ihrer Füllungen, Inlays und Kronen zu verlängern. Mit einer regelmäßigen professionellen Zahnreinigung gewinnen Sie Zeit, Gesundheit – und das durch
nichts zu ersetzende Vergnügen, mit Ihren eigenen Zähnen herzhaft zubeißen zu können.

Karies und Parodontose (Zahnbetterkrankung) werden durch Bakterien verursacht. Häusliche Zahnpflege allein hilft meist nicht, diese Erkrankung vollständig zu vermeiden.

Unsere Prophylaxehelferinnen bieten Ihnen ein abgestuftes Programm für Ihre individuellen Erfordernisse und Möglichkeiten an. Die gesetzlichen Kassen übernehmen solche Leistungen halbjährlich für Kinder von 6 bis 18 Jahren, da deren Zähne anfälliger sind.

Insbesondere bei Parodontose empfehlen sich vierteljährliche Zahnreinigungen.

nach oben

 

Bleaching

Mit Hilfe von individuell angepassten Schienen, die für drei Wochen nächtlich mit einem Gel aus Peroxid getragen werden, können Zahnreihen schonend aufgehellt werden. Der Zustand bleibt für mehrere Jahre bestehen. Einzelne, durch eine Wurzelbehandlung verfärbte Zähne können durch mehrere Bleachingsitzungen und eine interne Füllungseinlage in ein bis zwei Wochen aufgehellt werden.

nach oben

 

Zahnfarbene Füllungen

Trotz der langen Haltbarkeit wird in unserer Praxis Amalgam aufgrund des hohen Quecksilberanteils nicht mehr verarbeitet. Defekte Füllungen werden entfernt – auf Wunsch mit besonderen Auffangvorrichtungen – und durch zahnfarbene Restaurationen ersetzt. Bei kleineren Defekten empfehlen sich lichthärtende Kunststoffe, bei größeren Defekten in den Backenzähnen Keramikinlays, die nach einer Kameravermessung ohne Abdruck von einer Computerfräse in der gleichen Sitzung angefertigt werden.

Das gleiche Verfahren kann auch für schadhafte oder verfärbte Schneidezähne angewendet werden, um hauchdünne Verblendschalen (Veneers) herzustellen, die dem Zahn sein natürliches Aussehen wiedergeben.

Bei größeren Defekten der Backenzähne, die die Wiederherstellung der gesamten Kaufläche notwendig machen, kommen auch Teilkronen in Frage, für die es einen Zuschuss der Krankenkasse gibt.

nach oben

 

Vollkeramik - Kronen und - Brücken

Metallfreier, verträglicher Zahnersatz wird seit langem mit großem
Erfolg eingesetzt. Besonders die mit dem Cerec - System hergestellten IPS e.max Kronen sind ästhetisch den herkömmlichen Verblendkeramiken weit überlegen. Die im Cerec - System verarbeiteten Silikatkeramiken
sind adhäsiv zu befestigen und dadurch resistenter gegen Karies. Außerdem sind diese Materialien dem natürlichen Zahn ähnlich bezüglich der Härte. Für größere Brücken werden verblendete Zirkon - Keramiken verwendet.

nach oben

 

Implantate

Implantate sind künstliche Zahnwurzeln aus Titan, die in den Kieferknochen eingepflanzt werden. Nach einer durchschnittlichen Einheilung zwischen 3 und 6 Monaten werden auf die Implantate Kronen aufgesetzt. Dadurch ist es möglich, Lücken zu schließen, ohne die Nachbarzähne, wie zum Beispiel bei Brücken, beschleifen zu müssen. Der Knochen, der sich bei Zahnverlust abbaut, bleibt erhalten. Seit 1998 implantieren wir und fertigen den Zahnersatz „aus einer Hand“ in unserer Praxis, um die Erfordernisse des Zahnersatzes schon bei der Chirurgie zu berücksichtigen. Knochenaufbau wird mit unterschiedlichen Techniken vor oder während der Insertion der Implantate vorgenommen. Ein externer Kieferchirurg wird in Einzelfällen hinzugezogen.

nach oben

 

Parodontosebehandlung

Besonders ab dem 40. Lebensjahr verschiebt sich das Krankheitsrisiko im Gebiss von der Karies zur Parodontose. Verschmutzung in den Zahnzwischenräumen sowie Immunschwächen führen zu bakteriellen Entzündungen, die Zahnfleisch und Knochen angreifen und auch auf die Gefäße des Gesamtorganismus schädigend wirken.

Die Therapie besteht aus schmerzfreien oberflächlichen Reinigungen durch die Prophylaxehelferinnen, die die Entzündungen soweit reduzieren, dass in weiteren Sitzungen der Zahnarzt unter leichter Betäubung die Zahnfleischtaschen reinigen kann.

Bei besonders fortgeschrittener Erkrankung werden desinfizierende Spülungen mit einem speziellen Ultraschallgerät zur möglichst vollständigen Keimentfernung vor und nach der Taschensäuberung eingesetzt.

nach oben

 

Hochpräzise Wurzelbehandlungen

Die Wurzelbehandlung der großen Backenzähne ist wegen der schlechten Zugänglichkeit und der Verzweigung des Nervens in bis zu 4 Kanälen sehr schwierig und führt oft zu Misserfolgen. Durch den Einsatz von aufwändigen Hilfsmitteln wie Lupenbrille, elektrischer Wurzellängenmessung und hoch flexiblen Nickel-Titaninstrumenten lassen sich die Heilungchancen deutlich verbessern.

nach oben

 

Kiefergelenkserkrankungen

Manuelle Diagnostik der Funktion der Kiefergelenke ist indiziert bei Gelenkgeräuschen oder Schmerzen. Eine Therapie wird individuell mit adjustierten Aufbißschienen, Physiotherapie oder in Einzelfällen mit einer Bißanhebung durch Zahnersatz erforderlich.

nach oben

 

Zahnersatzberatung

Für die Versorgung von Gebissen mit größeren Lücken gibt es vielfältige Versorgungsmöglichkeiten.
Wir finden mit Ihnen zusammen genau die für Sie passende Lösung, mit viel Erfahrung angefertigt kann es eine einfache bis „High end“ Lösung sein.

nach oben

 

Teilzahlung

Um Ihnen den Entschluss für nötige Maßnahmen zu erleichtern, bieten wir Ihnen über unser Rechnungszentrum Teilzahlungen an. Sofern Sie Ihre Rechnungen in 6 Monatsraten bezahlen, entstehen dabei keine Zinsen. Längere Kredite lösen bankübliche Zinsen aus.

nach oben